3DWarehouse
Annaberg Denkmal / St Anne Mountain memory german soldiers / Gora Sw. Anny / II reisch denkmal / mountain houses / amphitheatre
by 3DWarehouse
Góra Świętej Anny (Polish pronunciation: [ˈɡura ˈɕfʲɛntɛj ˈannɨ]) or St. Anne Mountain (German: St. Annaberg; Silesian: Anaberg/Śwjynto Anna) is a monadnock in Upper Silesia, Poland, next to the community of the same name. It is the location of the Franciscan monastery with the miracuolous statue of St. Anne and the imposing calvary, which is an important destination for Roman Catholic pilgrimage. It has been a strategic location important to both German and Polish nationalists, and in 1921 it was the site of the Battle of Annaberg, commemorated in the Third Reich by the construction of a Thingstätte (Amphitheatre) and a mausoleum. The theatre remains, but the Nazi mausoleum was destroyed and replaced with a monument to those who took part in the Third Silesian Uprising.

St. Annaberg (auch Annaberg; oberschlesisch Anaberg; polnisch Góra Świętej Anny 'gura 'ɕfʲɛntɛɪ̯ 'an:ɨ) ist ein Inselberg in ländlich geprägter Umgebung, auf dem sich der wichtigste katholische Wallfahrtsort Oberschlesiens befindet. Es handelt sich um einen Komplex bestehend aus der Wallfahrtsbasilika, dem Kloster und dem Kalvarienberg oberhalb der gleichnamigen Ortschaft Sankt Annaberg (poln. Góra Świętej Anny) auf dem Gebiet der Gemeinde Leschnitz zwischen Tarnowskie Góry (Tarnowitz) und Oppeln. Ziel der zahlreichen Wallfahrten ist eine 66 cm hohe Figur der Heiligen Anna selbdritt aus Lindenholz im Hauptaltar der Wallfahrtskirche. Der St. Annaberg besteht aus den Überresten eines Vulkans, der schon seit mehreren Millionen Jahren inaktiv ist.
Tags